Skip to main content

Schokakola – Der koffeinhaltige Kickstart aus Kakao

schokakola

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schokakola_antique_front.jpg

Was ist Schokakola?

Bei Schokakola handelt sich um einen Hersteller für besonders koffeinhaltige Schokolade. Der Koffeinkick besteht aus Kakao, geröstetem Kaffee und Kolanusspulver. Die drei Koffeinlieferanten sind ein wunderbarer Wachmacher in speziellen Situationen. Laut Angaben des Herstellers enthalten acht Ecken Schokolade genauso viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. Der Klassiker wird, wie vor 75 Jahren, immer noch in einer runden Verpackung verkauft. Insgesamt sind darin 16 Ecken Schokolade enthalten.

SCHO-KA-KOLA Die Energie-Schokolade VOLLMILCH 100 g
48 Bewertungen
SCHO-KA-KOLA Die Energie-Schokolade VOLLMILCH 100 g
  • mit Vollmilchschokolade
  • für alle, die den Energiekick lieben

Seit wann gibt es Schokakola?

Die Rezeptur stammt aus dem Jahre 1935. Sie wurde von der Firma Hildebrand, Kakao-, und Schokoladenfabrik in Berlin erfunden. Anlässlich der Olympiade in 1936, hat der Hersteller eine spezielle Sportschokolade eingeführt.

Neben der Produktion in Berlin, wurde sie ebenfalls vom Schokoladenhersteller Sprengel in Hannover hergestellt. Dieses Unternehmen war während des zweiten Weltkriegs ein wichtiger Betrieb für die Wehrmacht. Aus diesem Grund nannten man Schokakola auch umgangssprachlich Fliegerschokolade. Sie war Bestandteil der Verpflegung der Luftwaffe, sowie der U-Bootbesatzung.

Später wurde die Stollwerck AG aufgekauft, weshalb der Vertrieb von Schokakola über diese Firma erfolgte. Mittlerweile sind die Markenrechte und Rezepturen Eigentum der Genuport Trade GmbH in Norderstedt bei Hamburg.

Warum ist Schokakola auch heute immer noch so beliebt?

Die Beliebtheit von Schokakola ist vermutlich auf dessen Design und Koffeingehalt zurückzuführen. Der Oldschool Klassiker wird in einer auffällig runden Dose mit Strahlendesign verkauft. Neben der etwas herben Zartbitterschokolade in einer rot-weißen Dose, wird ebenfalls eine süßliche Vollmilchschokolade in blau-weißer Dose hergestellt.

Zwischenzeitlich war sie auch in rechteckiger Form erhältlich. Auch die Tatsache, dass sie leicht mitzuführen ist, trägt zur Popularität bei. Aufgrund ihres hohen Koffeingehaltes kommt sie auch bei Sportlern und Wanderern gut an. Darum trägt Schokakola ebenfalls den Titel “Energieschokolade”.

Achtelstuecke Schokakola

Fimpelman, Achtelstuecke Schokolade, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Worin liegen die Vorteile von Schokakola im Vergleich mit gewöhnlicher Schokolade?

Schokakola ist in gewisser Hinsicht ein gesunder Energielieferant. Wer müde wird, erhält durch den Verzehr einen Koffeinkick der dich garantiert wieder fit macht. Durch die geniale Verpackung in einer Metalldose, kann man die Schokolade mühelos transportieren. Durch die Dose bleibt die Schokolade in voller Form, egal ob es warm ist oder sie im Rucksack herumfliegt. Im Gegensatz zu Kaffee ist die Koffeinbombe außerdem nicht harntreibend.

Wo kann man Schokakola kaufen?

Na, schon Lust bekommen auf die Energielieferanten der Wehrmacht? Dann haben wir die Lösung für dich. Naschkatzen können die Schokakola bei Rewe im Onlineshop bestellen. Manchmal ist sie auch in einigen Filialen von Edeka erhältlich. Wir raten dir jedoch zum Kauf im Internet. Der große Onlineversandhändler Amazon bietet Schokakola zum fairen Preis an. Neben einzelnen Einheiten, kann die Fliegerschokolade auch im 5er oder 10er Paket gekauft werden. Nachstehend findest du einige Angebote:

Welche Alternativen gibt es zur Fliegerschokolade?

Anstelle der hier erwähnten Fliegerschokolade, kann man natürlich auch einen Koffeinkick durch Kaffee oder Espresso erhalten. Laut Angaben des Herstellers enthalten 8 acht Scho-Ka-Kola etwa die gleiche Menge Koffein wie eine Tasse Kaffee. Alternativ kann man einen Energydrink verzehren, der in etwa die gleiche Menge Koffein enthält. Auch Koffeintabletten dienen als kurzzeitig als Muntermacher und zur Leistungssteigerung.

Wie viel Koffein ist genau in Scho-Ka-Kola enthalten?

Eine Packung Schokakola bestehend aus 16 Ecken wiegt 100 Gramm. Darin enthalten sind 200 mg Koffein. Dies entspricht der Menge, die in Koffeintabletten enthalten ist. Also selbst wenn man die ganze Packung Fliegerschokolade verspeist, ergibt dies noch lange keine Überdosis. Außerdem ist die Süßigkeiten zum Genießen, am besten zum Teilen mit guten Freunden da.

Ist Schokakola Schokolade gesund?

Schokakola produziert aktuell zwei verschiedene Sorten Schokolade. Neben der Zartbitterausführung, gibt es ebenfalls eine Vollmilchversion. Die Zartbittervariante enthält wegen des hohen Kakaoanteils deutlich weniger Zucker. Anstelle von 51 Gramm Zucker bei der Vollmilch, sind nur 35 Gramm Zucker enthalten. Die Kalorienanzahl ist mit etwa 550 kcal pro 100 Gramm bei beiden sehr ähnlich.

Dennoch würden wir die Zartbitter Schokolade als gesünder bezeichnen. Wer eine von 16 enthaltenen Ecken verzehrt, nimmt gerade mal etwa 35 Kalorien zu sich. Natürlich sollte man es nicht übertreiben mit dem Verzehr. Bei einer gesunden, abwechslungsreichen Ernährung ist hin und wieder ein Stück Schokakola keine Sünde. Außerdem kann der Verzehr von Koffein sogar die Fettverbrennung anregen.

Im folgenden kannst du ein Video der Schokakola Wehrmachts Schokolade ansehen:

Welche Zutaten sind in Schokakola Schokoladen enthalten?

Die Original Schokakola der Wehrmacht enthält folgende Bestandteile:

  • Kakaogehalt von 58 Prozent
  • 2,6 Prozent gerösteter Kaffee
  • 1,6 % Kolanusspulver

Zudem können Spuren von Schalenfrüchten, Erdnüssen, Gluten und Soja enthalten sein. Laut Angabes des Herstellers, weist Scho-Ka-Kola eine Mindesthaltbarkeit von 210 Tagen auf, was mehr als ein halbes Jahr entspricht.

Quellen, Verweise und weiterführende Links

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/schokolade-riegel-dunkle-schokolade-183543/

Letzte Aktualisierung am 29.01.2022 um 07:27 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API