Skip to main content

Kaffeeröster: Test & Vergleich (01/2023) der besten Kaffeeröster

Kaffee weckt schon seit Jahrhunderten die Leidenschaft der Menschen für Aromen und erlesenen Geschmack. Damit die Kunst des Kaffeeröstens nicht verloren geht, konnte man früher einen Berufsweg zum Kaffeeröster einschlagen.

Heute ist das nicht mehr so einfach. Einen anerkannten Ausbildungsberuf gibt es nicht mehr. Wer viel über das Kaffeerösten und über die Kunst der Kaffeezubereitung lernen möchte, kann in Italien bei der Espresso-Academy in Florenz Kurse belegen.

In diesen Kursen zeigen Kaffeeröster ihre Kunst und man lernt vom Rösten bis zum Kreieren von Spezialitäten alles über die edlen Bohnen. In Deutschland gibt es in der Rösterei Kirmse Workshops zum Thema Kaffeerösten.

Mit diesen Kursen kann man sein Wissen vertiefen und später eventuell bei einem Kaffeeröstmeister die wichtigsten Grundlagen und Kniffe erlernen.

Unsere Kaufempfehlung für die besten Kaffeeröster

Beem Roast-Perfect Kaffeeröster

Angebot
BEEM ROAST-PERFECT Kaffeeröster inkl. hochwertigem 200...
  • Kaffeeliebhaber bekommen mit diesem Set endlich die Gelegenheit, das maximale...
  • Einfaches und unkompliziertes Rösten von rohen Kaffeebohnen. Einfüllen,...

Der Kaffeeröster Roast Perfect von Beem ermöglicht das einfache Rösten auch zu Hause. Selbst Anfänger können das Gerät leicht bedienen. Es handelt sich hier wirklich nur um einfüllen, einstellen und einschalten, so der Hersteller.

Der Röstgrad kann selbst bestimmt werden. Dafür stehen Medium oder Dark zur Auswahl, wodurch stets gleichbleibende Ergebnisse gewährleistet sind. Zudem enthält der Beem Roast-Perfect einen Cooldown-Modus wodurch die Kaffeebohnen nach dem Rösten schonend abkühlen.

Innerhalb der Röstdauer wird die Temperatur langsam in kleinen Schritten auf maximal 200 Grad Celsius erhöht. Dabei werden die Häutchen sorgtfältig von den Kaffeebohnen getrennt und in ein integriertes Sieb transportiert.

Damit man direkt nach Erhalt des Kaffeerösters starten kann, liegen 200 Gramm Arabica-Kaffeebohnen mit dabei.

Im Bezug auf die Produktrezensionen hat das Gerät mit einer Durchschnittsnote von 4.2 ziemlich gut abgeschnitten. Die meisten Kommentare beziehen sich auf die einfache Bedienung und anschließende Reinigung. Außerdem könne man den Röstvorgang durch das integrierte Glas super beobachten.

Einige Kunden beschwerten sich hingegen über die Lautstärke während des Röstvorgangs. Außerdem wären 200 Grad Celsius zu wenig für eine vernünftige Röstung, merkte ein Kunde an.

Nuvo Eco Hand-Kaffeeröster aus Keramik

Nuvo Eco Ceramic Handy Coffee Bean Roaster by Nuvo
  • Material: Body- Ceramic, Grip-Genuine cowhide
  • Eco Ceramic Roaster: 100% ceramic, Size: 243mm(Total...

Bei diesem neuartigen Produkt handelt es sich um einen Hand-Kaffeeröster Made in Korea. Das Produkt ist lediglich 24 x 13 x 3 Zentimeter groß und verwandelt grüne Bohnen in dunkle Kaffeebohnen innerhalb von Minuten. Insgesamt können zwischen 30 und 70 Gramm pro Vorgang geröstet werden.

Der eigentliche Röstvorgang erfolgt durch das Schwingen einer „8“ über einer Gasflamme oder einer anderen Hitzequelle. Durch den isolierten Griff ist die zu eingesetzte Hand vor Verbrennungen geschützt. Dennoch sollte man während des Vorgangs hitzebeständige Handschuhe tragen. So kann man Kaffee selber rösten. Anschließend werden die gerösteten Kaffeebohnen durch die kleine Öffnung in eine Schale zum Abkühlen gestürzt.

Besonders beachtlich waren die positiven Produktrezensionen die wir auf Amazon entdeckt haben. Der Hand-Kaffeeröster hat mit einer Durchschnittsnote von 4.5 abgeschnitten und kommt sehr gut bei den Kunden an. Die meisten Anwender freuen sich nicht nur über die Ergebnisse, sondern auch über den günstigen Preis. Der ganze Vorgang würde weniger als 15 Minuten dauern.

Negative Kritiken gab es hingegen im Hinblick auf die Reproduzierbarkeit. Andere Nutze hatten Schwierigkeiten eine dunkle Röstung zu erzielen.

MI-JIXIA 3D Heißluft-Kaffeeröster-Maschine

MI-JIXIA 3D Heißluft-Kaffeeröster-Maschine...
  • ❤ 3D-dreidimensionales Rührdesign: 3D-Rolldesign, die Kaffeebohnen werden im...
  • ❤ Funktion zum Einstellen von Backtemperatur und -zeit: Die...

Bei der Mi-Jixia 3D Kaffeeröster-Maschine handelt es sich um ein sehr hochwertiges Gerät. Das Modell verfügt über ein dreidimensionales Rührdesign weshalb die Kaffeebohnen nicht nur gerührt, sondern auch gleichzeitig erhitzt werden können. Zudem ist das hitzebeständige Glas abnehmbar was das Einlegen und Entnehmen der Kaffeebohnen sehr vereinfacht.

Zu den Einstellmöglichkeiten gehören die genaue Temperatur- und Zeitsteuerung. So können diverse Röstgrad perfekt erzielt werden. Nach dem Rösten erfolgt automatisch ein Kühlvorgang wobei die Kaffeebohnen ihren Aromen freisetzen.

Weiterhin bietet der Mi-Jixia 3D Kaffeeröster diverse Sicherheitsprogramme wie eine mechanische und elektronische Schutzvorrichtung vor zu hoher Temperatur. Außerdem ist der Kaffeeröster mit einer Silberhaut-Sammelbox bestückt. Die während des Röstvorgangs abfallende Silberhaut wird automatisch aus dem Röstraum geblasen und gesammelt.

Pro Röstvorgang können maximal 300 Gramm Kaffeebohnen verarbeitet werden. Dies ist ideal für kleinere Coffeeshops oder Kaffeefans die ihre Bohnen gerne selbst rösten möchten. Ebenfalls möchten wir das leise Betriebsgeräusch von nur 65 Dezibel erwähnen.

Kaffeeröster MAX500g

Kaffeeröster MAX500g Kapazität Kaffeeröster für...
  • 【PRÄZISE ZEITSTEUERUNG】: 1-60 Minuten einstellbar, verschiedene Backstufen...
  • 【KAFFEE RÖSTEN】: Die maximale Backkapazität beträgt 500 g und die beste...

Der Kaffeeröster Max500g ist ideal für Einsteiger und Hobbyröster. Das Produkt ist zu einem fairen Preis zu haben und erfüllt die Anforderungen an einfache Kaffeeröstungen. So können nicht nur verschiedene Röstgrade, sondern auch die Zeit individuell angepasst werden. Maximal kann eine konstante Temperatur von 240 Grad Celsius erreicht werden, wodurch selbst der „Second Crack“ ermöglicht wird.

Die maximale Kapazität beträgt 500 Gramm. Um ideale Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt der Hersteller jedoch kleinere Chargen von 300 bis 400 Gramm. Im Kaffeeröster selbst befinden sich außerdem zwei Rührstübe wodurch die Kaffeebohnen stets in Bewegung bleiben. Auf diese Weise ist eine gleichmäßige und schonende Röstung möglich.

Neben dem Rösten von Kaffeebohnen weist der Hersteller darauf hin, dass ebenfalls Sojabohnen, Sonnenblumenkerne , Popcorn und andere Produkte eingesetzt werden können.

Im Hinblick auf die Kundenbewertungen konnten wir geteilte Meinungen erkennen. Viele freuen sich über die einwandfreie Funktion des Gerätes. Außerdem wäre die Bedienung sehr nutzerfreundlich und einfach gehalten. Von Nachteil ist hingegen die anschließende Reinigung, da die Komponenten nicht zerlegt werden können.Beim Entnehmen der Kaffeebohnen können diese hin und wieder in den Lüftungsschlitz fallen und dort verbleiben.

CAFEMASY Zuhause Air Kaffeeröster

Kaffeeröster für Zuhause Einstellbare Temperatur und...
  • 【CAFEMASY Coffee Roaster Parameter】- Spannung: 220 V; Leistung: 1400 W;...
  • 【Professional Design Home Coffee Roaster】 - Hochwertiges, hitzebeständiges...

Der CAFEMASY Kaffeeröster ist ein hochwertiges Gerät für den heimischen Einsatz. Der Röster ermöglicht nicht nur die Einstellung diverser Temperaturen bis 250 Grad Celsius, sondern enthält ebenfalls eine Zeiteinstellung. Die Bedienung erfolgt auf einfache Weise über die angebrachten Drehknöpfe auf der Vorderseite.

Insgesamt können Mengen von bis zu 400 Gramm Kaffeebohnen pro Durchgang verarbeitet werden. Auf dem integrierten Display werden die eingestellten Werte angezeigt. Nach dem Röstvorgang schaltet sich ein Gebläse ein, um die Kaffeebohnen abzukühlen.

Außerdem ist der Kaffeeröster nach dem Einsatz einfach zu reinigen, verspricht der Hersteller. Durch die kompakte Bauart nimmt der Kaffeeröster nicht viel Platz weg in der Küche.

kaffeeröster zuhause

Photo by Jon Stanford on Unsplash

Was ist ein Kaffeeröster?

Mit einem Kaffeeröster beziehen wir uns hier auf eine Maschine, in der Rohkaffee langsam zur begehrten Delikatesse röstet. Es gibt verschiedene Geräte für diesen Zweck für unterschiedliche Ansprüche an die fertigen Bohnen oder die zu bearbeitenden Mengen.

Die Maschine kann mit der richtigen Temperatur die köstlichen Röstungen herstellen, die man sonst nur in einer guten Rösterei bekommt. Die Methoden der Kaffeeröstung können variieren, auch die Verarbeitungsmenge ist breit gefächert.

Viele Kaffeeröster verarbeiten nur 250 Gramm Rohkaffee in einem Röstdurchgang. Es gibt aber auch Modelle, die ein Kilogramm verarbeiten und noch größere Geräte, die für den Hausgebrauch dann etwas zu groß wären. Um Kaffee selber zu rösten, reicht in der Regel eine kompakte Maschine.

Warum man Kaffee selbst rösten soll

Wer einmal in einer Kaffeerösterei frisch gerösteten Kaffee genossen hat, wird diese aromatischen Genüsse auch für zuhause haben wollen. Frisch geröstet entwickelt der Kaffee die besten Aromen und ist einfach köstlich.

Ein weiterer Grund ist der günstige Preis. Da Röstkaffee ziemlich hoch versteuert wird, kann das Kaffee selber rösten Kosten einsparen. Man macht den frisch gerösteten Kaffee einfach selbst und kann sich das röstfrische Vergnügen gut leisten. Rohkaffee kann man in der Rösterei kaufen oder über Amazon.

Außerdem entsteht dabei eine einzigartige Röstung. Man kann kreativ sein und sich ausprobieren, bis man den Kaffee geröstet hat, der dem eigenen Geschmack am besten entspricht. Für manche Feinschmecker wurde aus einem Hobby schon eine Berufung.

Kaffee selber rösten: Wie läuft der Röstvorgang ab?

kaffee selber rösten

Photo by Matt Phillips on Unsplash

Der Röstvorgang im Kaffeeröster mit Trommelröstung beginnt mit dem Einfüllen des Rohkaffees in die Trommel, wobei man die Temperatur des Kaffees messen sollte. Der Kaffee wird dann langsam erwärmt.

Bei einer Temperatur von etwa 60 Grad Celsius denaturiert das Eiweiß in den Bohnen. Danach kann man bei etwa 160 Grad die Verfärbung des Rohkaffees von gelblichen Tönen zu bräunlichen beobachten.

Die Maillard-Reaktion lässt Eiweiße und Kohlenhydrate miteinander reagieren und es entstehen unzählige Aromen. Während des ganzen Prozesses muss man die Temperatur immer im Auge behalten. Der Kaffee darf nicht zu heiß werden, da sonst Verbrennungen zur Bildung von schwarzen Bohnen führen.

First Crack im Kaffeeröster beobachten

Bei etwa 201 Grad Celsius kann man an den Kaffeebohnen eine Reaktion wie beim Popcorn beobachten. Die Bohnen poppen auf. Dieser Prozess wird vom Kaffeeröster „First Crack“ genannt.

Bei günstigen Kaffeeröstern ist es oftmals schwierig bis unmöglich den First oder Second Crack zu Hause zu erreichen.

Wer Kaffee selber rösten möchte, sollte auf den Temperaturanstieg achten. Dieser darf nun weder zu schnell noch zu langsam ablaufen. Damit sich die Chlorogensäure in den Bohnen abbaut, muss eine Temperatur von 208 Grad Celsius erreicht werden. Der Abbau der Säure ist wichtig für den Geschmack des Kaffees, der ansonsten unbekömmlich wäre.

Zu langsam darf die Temperatur aber auch nicht steigen, da die vielfältigen Aromen sonst verloren gehen. Abhängig von der Kaffeesorte, die letztendlich zu Filterkaffee oder Espresso geröstet wird, muss das sogenannte „Ziehen“ bis zu 4,5 Minuten durchgehalten werden.

Die Temperatur und ihr Anstieg sind in ständiger Kontrolle. Der Kaffeeröster entscheidet dann, wann der Röstvorgang beendet wird und der Kaffee auf das Kühlsieb geschüttet wird.

Schnell abkühlen um die Aromen zu schonen

kaffeebohnen abkühlen

ARTsbyXD – Pixabay.com

Durch kühle Luft wird der Kaffee schnell herabgekühlt, damit die Röstung sicher beendet wird und sich die Temperatur in den Bohnen auch garantiert senkt. Wenn dies nicht beachtet wird, gehen Aromen verloren. Ein „Second Crack“ wäre bei einer Temperatur von 226 Grad Celsius zu beobachten.

Meist wird aber bei der Röstung kleiner Mengen dieser Temperaturpunkt vermieden und nur bis 224 Grad Celsius eine Erwärmung zugelassen. Beim „Second Crack“ treten Kaffeeöle aus den Bohnen aus und die Struktur der Kaffeebohnen bricht auf.

Die Lagerfähigkeit solcher Kaffees ist nicht besonders hoch. Der Kaffeeröster vermeidet diesen Temperaturpunkt. Das Röstprofil für die individuellen Kaffeesorten stellt der Kaffeeröster nach vielen „Cuppings“ zusammen. „Cuppings“ sind Verkostungen, die sehr sorgfältig ausgeführt und protokolliert werden.

Wenn die Röstung perfekt war, folgt der nächste Röstvorgang

Das Ausgasen der gerösteten Bohnen dauert zwischen 10 und 14 Tagen. Erst dann kann man den Kaffee kosten und sich ein Bild über die ausgewogenen Aromen machen.

Wenn alles perfekt gelaufen ist, dann wird der nächste Röstvorgang genauso ablaufen, wie im Röstprofil festgehalten.

Unterschied zu industrieller Röstung

Die industrielle Röstung unterscheidet sich im Wesentlichen von der Röstung in kleineren Kaffeeröstereien. Der Vorgang muss auf Grund der Massenproduktion schnell gehen und die Bohnen werden nicht lange genug geröstet, dass sie die Chlorogensäure abbauen könnten.

Im Gegensatz zu industriellen Röstung läuft die Röstung zu Hause viel schonender ab. Auf diese Weise entsteht ein bekömmliches, säurearmes Produkt.

Außen sind die Bohnen durch zu starke Hitze bereits zu stark geröstet, im Inneren kann die Hitze noch nicht wirklich wirken und es verbleibt viel Säure in den Bohnen.

Der Kaffee ist zu säurehaltig und hat durch die starke Rösttemperatur viele Bitterstoffe. Er ist dann eher magenreizend und schmeckt sehr bitter.

Wenn man bedenkt, dass auch der Rohkaffee keine so ausgezeichnete Qualität hat, dann ist das mangelhafte Ergebnis eigentlich keine Überraschung. Hinzu kommt eine Nutzung von Wasser beim Kühlprozess, die sich auch negativ auf die Aromen auswirkt.

Wie hat man Kaffee früher geröstet?

kaffee früher geröstet

ArulKC – Pixabay.com

Kaffee wurde früher über dem offenen Feuer oder in einer Pfanne auf dem Ofen geröstet. Die Kaffeerösterei im Haushalt war im 20. Jahrhundert geläufig, denn in den Kaffeehäusern wurde der Röstkaffee stark besteuert.

Wo kann man Kaffeeröster kaufen?

Kaffeeröster kann man in Fachgeschäften erwerben, aber auch im Online Handel. Bei Amazon findet man eine gute Auswahl an Produkten für jeden Bedarf. In Kaufhäusern kann man bei den Haushaltsgeräten nach den Maschinen fragen.

Welche bekannten Kaffeeröstereien gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es einige berühmte Röstereien. Die Kaffeerösterei Elbgold in Hamburg zählt dazu, die Röstbar in Münster, die Reinholz Kaffeerösterei in Fulda, das Kontor Scheele in Stralsund, die Kaffeerösterei Junick in Potsdam und Hochland Kaffee in Stuttgart.

Wer einen guten Kaffee kaufen möchte, kann auch bei Herzog Kaffee in Heilbronn oder bei Harrys Kaffeerösterei in Gundelsheim seine Spezialitäten kaufen.

Fazit

Kaffeeröster sind für den Gourmet eine wichtige Voraussetzung für den Kaffeegenuss. Man kann entweder beim Experten seinen frisch gerösteten Kaffee kaufen oder die Bohnen für das beliebte Getränk zuhause rösten und zubereiten.

Quellen, Verweise und weiterführende Links

Letzte Aktualisierung am 28.01.2023 um 11:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API