Skip to main content

Nitro Kaffee – Der cremige Trend aus den USA

nitro kaffee

Nitro Kaffee ist das neue Trendgetränk aus den USA. Auch hierzulande findet es immer mehr Anhänger.

Während man hierzulande den Begriff “Schaumkrone” nur für Bier verwendet, setzt man in den USA mit Nitro Kaffee auf einen neuen Trend. Bei dem speziellen Kaffeegebräu aus Portland, handelt es sich um einen mit Stickstoff versetzten Cold Brew einschließlich Schaumkrone. Warum man für den kalten Brühkaffee eine Zapfanlage benötigt und alle weitere Details zu Nitro Kaffee, findest du bei uns im Ratgeber.

Mit Stickstoff aus der Zapfanlage – So geht Nitro Kaffee!

Man meint das Land der unbegrenzten Möglichkeiten möchte das Deutsche Reinheitsgebot abändern! Anstelle von Bier, brühen die Amerikaner jetzt Nitro Kaffee aus der Zapfanlage. Noch dazu wird das trendige Getränk in einem Bierglas serviert. Während es hier pünktlich zum Oktoberfest “O-zapft” heißt, setzen die Amis auf ein alkoholfreie Variante und sorgen für Aufsehen.

Cremig, seidig und weich, so werden die Eigenschaften von Nitro Coffee beschreiben. Und ja, wir meinen es ernst. Es geht hier nicht um einen Laborversuch, sondern um ein kaltes Kaffeegetränk, dass nicht nur in den USA schon die großen Kaffeeketten erobert hat. Heute ist Nitro Kaffee weltweit in vielen Specialty Coffee Shops zu haben. Selbst in gewöhnlichen Cafés kann man das schäumende Getränk häufig bestellen.

Wie funktioniert Nitro Kaffee?

Als Basis für den Nitro Kaffee benötigt man zunächst einmal einen zuvor extrahierten Cold Brew. Das kalte Gebräuch entsteht, in dem man die Kaffeebohnen mindestens für 12 Stunden in Wasser einlegt. Anschließend wird der schwarze Kaffee mittels Zapfanlage um Stickstoff angereichert, wodurch ein echter Nitro Kaffee entsteht.

Während der Gast staunt, zapft der Barista ein feinperliges Getränk mit Schaumkrone, was nicht selten an Guinness Bier erinnert. Wie es der Zufall so will wird Guinness im Gegensatz zu anderen Bieren nicht mit Kohlensäure versetzt, sondern mit Stickstoff. Das Servieren des Nitro Kaffees in einem Bierglas unterzeichnet noch einmal die Ähnlichkeit zum vorher genannten Hopfentrunk.

Der cremige Nitro Kaffee besticht durch eine natürliche Süße, die Zucker und Milch überflüssig machen. Gut gekühlt ist das Kaltgebräu eine willkommene Abwechslung während der Sommermonate. Neben dem puren Genuss, kann das coole Stickstoff-Getränk auch als Basis für weitere Rezepte zur Verwendung kommen. Viele Baristi verfeinern das Erfrischungsgetränk mit Gin, Zitronensaft und Minze. Des Weiteren gibt es noch viele weitere Kreationen, die Suchtpotenzial bieten!

Wie schmeckt Nitro Kaffee?

kaltgebräu nitro

Wer möchte kann das Kaltgebräu auch aus der Dose genießen.

Natürlich sieht das kalte Gebräu mehr nach Bier Kaffee aus, als dass es danach schmeckt. Bereits die Basis Cold Brew ist wesentlich fruchtiger und sanfter als gewöhnlich gebrühter Kaffee. Dank der Kaltextraktion verbleiben die Bitterstoffe in der Kaffeebohne und gehen nicht auf das Getränk über. Natürlich haben die Kaffeebohnen auch eine große Auswirkung auf den Geschmack des letztendlichen Nitro Kaffees. Ein Kaffee aus Kolumbien wird anders schmecken als einer aus Jamaica.

Nichtsdestotrotz ist Nitro Kaffee mit Koffein angereichert und gilt damit als die ideale Alternative zu Eiskaffee an Sommertagen. Vom ersten Schluck an, schmeckst du die seidige und cremige Konsistenz auf der Zunge. Im Abgang schmeckt das kalte Gebräu leicht herb und süßlich.

Alkohol enthält Nitro Kaffee nicht, außer man fügt diesen hinzu. Wer einmal Nitro getrunken hat, wird das Trendgetränk zu schätzen wissen. Wer möchte kann das kalte Gebräuch nachsüßen oder mit Milch versetzen, auch wenn dies nicht notwendig ist. Der originale Nitro Kaffee aus den USA wird schließlich auch schwarz genossen.

Warum macht Stickstoff süß?

Viele fragen sich warum Stickstoff so einen Einfluss auf die Süße von Nitro Kaffee hat. Dabei handelt es sich doch nur um ein transparentes, geruchloses Gas? Der Vorteil von Stickstoff ist, dass es sich gut in Flüssigkeit löst und diese Aufschäumen lässt. Im Gegensatz zu Kohlensäure, halten sich die Gasblasen von Stickstoff in Getränken über längere Zeit. Aus diesem Grund ist auch die Schaumkrone fest und stabil.

Der süße Geschmack von Süßstoff stammt allerdings daher, dass bestimmte Geschmacksrezeptoren auf der Zunge angesprochen werden. Oftmals sind Stickstoffverbindungen aber schon von Grund auf der süßlich. Zudem stellt sich unser Gehirn durch die cremige Substanz bereits automatisch auf ein süßlich schmeckendes Getränk ein.

Wo kann man in Deutschland Nitro Coffee genießen?

nitro coffee

Nitro Coffee erhält man in Deutschland nur in speziellen Coffee Shops mit Zapfhahn.

Im Gegensatz zu Metropolen wie New York oder London, hängen wir in Deutschland hintendran. Man findet Nitro Kaffee hierzulande nur in guten Specialty Coffee Shops. Des Weitern haben sich mittlerweile einige auserwählte Kaffeehäuser in den Großstädten entschlossen, den amerikanischen Trend anzubieten. Fernab von Fancy Coffee Shops wird man dagegen nur ungläubige Blicke ernten. Wer kein Problem mit Mainstream Coffee Shops hat, findet das Stickstoff-Getränk mittlerweile auch bei Starbucks.

12X Bio/Organic COLD BREW COFFEE on NITRO -...
15 Bewertungen
12X Bio/Organic COLD BREW COFFEE on NITRO -...
  • Bio COLD BREW NITRO COFFEE - Kaltgebrauter Kaffee - cremig und weich
  • ON NITRO: Öffne die Dose und höre es zischen - feines Sprudeln, cremiges...

Kann man Nitro Kaffee auch zu Hause brühen?

Wer nicht das Glück hat und in der Nähe eines renommierten Coffee Shops wohnt, sucht nach Alternativen. Allerdings ist nicht jeder im Besitz einer Zapfanlage oder möchte keine gefüllte Stickstoffflasche zu Hause lagern. Erste Option ist mitunter sehr teuer und die zweite kann als Gefahr eingestuft werden.

Weniger kostenintensiv und sicherer ist ein Nitro Kaffeebereiter der mittels Distickstoffmonoxid funktioniert. Die gefüllten Kapseln sind frei erhältlich und erfüllen ihren Zweck. Nach dem Einlegen der Kapseln schüttelt man den speziellen Behälter, der bereits mit Cold Brew gefüllt ist. Dabei wird Im Inneren des Gefäßes Druck aufgebaut.

Anschließend hält man den Nitro Kaffeebereiter leicht schräg ins Glas, wie beim Zapfen von Bier. Nach dem Auslösen des Hebels, läuft dein selbstgebrauter Nitro Kaffee ins Glas. Natürlich wird dir das nicht gleich beim ersten Mal perfekt gelingen, mit der Zeit hast du den Dreh aber raus! Beim Füllen sollte man oben noch etwas Platz lassen. Später erhebt sich der Schaum und bildet eine Schaumkrone.

Wer keine Lust hat einen Nitro Kaffeebereiter zu kaufen, kann auch direkt das fertige Getränk erwerben.

Schlusswort

Wenn du noch nicht zu den Nitr-Genießern gehörst, dann wird es höchste Zeit. Beim nächsten Stop in einem Coffee Shop wirst du das Kaltgebräu aus den USA hoffentlich genießen können. Ansonsten bleibt dir immer noch die Möglichkeit es als fertiges Getränk nach Hause zu bestellen.

Wir sind uns zumindest sicher, dass der Trend weiterhin anhält und Nitro Kaffee in immer mehr Cafés erhältlich ist. Denn einmal Nitro, immer Nitro!

Quellen, Verweise und weiterführende Links

Bildquelle:

  • https://unsplash.com/photos/60VwWkJCYoE
  • https://unsplash.com/photos/X_bbCAYzlTs
  • https://unsplash.com/photos/bQSE4dk93_0

Letzte Aktualisierung am 2.07.2022 um 09:28 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API