Espressomaschine und Siebträger für Barista

Wie wär’s mit einem Espresso gleich jetzt? 
Da kommt der Barista schon angewetzt, hilft dir gern, die Maschine zu aktivieren,
du darfst’s aber auch alleine probieren!

Schon klar, du denkst, diese Espressomaschine sei ein Scherz. Ist sie aber nicht. Wir nehmen Kaffeebohnen, Espresso, die Espressomaschine und die italienische Espressokultur ausgesprochen ernst. Nur aus diesem Grund haben wir die erste leistungsfähige Espressomaschine in edlem Design für die virtuelle Kaffeepause kreiert, die jeden Kenner bis hin zum geschulten Barista überzeugt. Das Beste aber ist: Die Bedienung dieser Espressomaschine ist ein Kinderspiel. Nur ein paar Mausklicks entfernt wartet bereits ein Espresso auf dich, wie du ihn dir erträumst. Klassisch klein und schwarz, mit einer perlenden Crema? Pronto! Oder doch lieber Cappuccino mit einer Haube aus cremigem Milchschaum? Bisher beherrschten nur Espressomaschinen von Rocket Espresso, Bezzera, QuickMill, ECM Espresso, Gaggia und eine Handvoll weitere Espressomaschinen die hohe Kunst der Espressozubereitung vollendet – nun reiht sich unsere Espressomaschine in die illustre Runde der Siebträger ein! Mit Netzkaffee Espresso und Kaffee mit oder ohne ein Häubchen aus Milch kochen könnte gleichzeitig die ultimative Kaffeepause am PC sein … gäbe es da nicht die Sache mit unserem ambitionierten Barista! Wenn er aus der Küche kommt, hat er es immer ein bisschen eilig und der ständige Blick zur Uhr und auf die Espressomaschine ist nicht gerade erholsam. Aber wenn du tust, was er sagt, ist er ganz zahm. Also freu dich über seinen italienischen Charme und seinen schnellen Service! Er legt bei seiner Espressomaschine ein Tempo vor wie am Vollautomaten, darum gib ihm keinen Grund, ungeduldig zu werden. Dann ist dir nach erfolgreichem Hantieren an der Espressomaschine eine erholsame Pause vergönnt und du kannst das Ergebnis genießen – va bene!

Warum sich Espressomaschinen normalerweise nicht spielend einfach bedienen lassen

Manchmal machen sie es einem nicht gerade leicht, die Hersteller von Kaffeemaschinen, Espressomaschinen, Siebträgermaschinen, Kaffeevollautomaten und wie sie alle heißen. Stolzer Preis, chromblitzendes Design, knifflige Handhabung, die oft nur der Barista an der Bar beherrscht. Espresso, Cappuccino und andere hochwertige italienische Spezialitäten mit einem Halbautomaten von QuickMill, Rocket Espresso & Co zuzubereiten ist halt etwas anderes als mit einer simplen Kaffeemaschine Kaffee zu kochen. Aber warum eigentlich kompliziert, wenn es mit einer virtuellen Espressomaschine viel einfacher geht, vom Preis mal ganz abgesehen? Das war unser Anspruch an eine Espressomaschine – und wir wollten noch mehr: Mit exakten Anweisungen vom Profi machen wir Kaffee kochen am Monitor mit unserer Espressomaschine wirklich kinderleicht! Und anders als im privaten Haushalt steht dir mit unserem Barista ein Meister seiner Zunft zur Seite, der dich mit Rat und Tat an der Espressomaschine unterstützt und auch mit Lob und Tadel nicht knausert. Ärgere dich nicht und sei nicht verunsichert, wenn er schimpft, weil du wieder die Kaffeebohnen vergessen oder den falschen Knopf an der Siebträgermaschine gedrückt hast. Eigentlich ist er ein lieber Kerl mit südländischem Temperament und will dich nur zu Höchstleistungen an der Espressomaschine motivieren.

Alle Hebel in Bewegung setzen: Espressomaschine ist Chefsache!

Jedenfalls bei uns, denn schon bald bist du dank unserer Hilfe bei Netzkaffee dein eigener Chef an der Espressomaschine. Und wenn dir das virtuelle Wissen noch nicht reicht, dann werde doch einfach auch in der realen Welt Experte für jede Maschine, sei es eine elegante Siebträgermaschine von ECM Barista oder eine klassische Espressomaschine aus dem Hause Bezzera. Du hast absolut keine Ahnung davon und auch Kaffeevollautomaten von Delonghi und Espressomaschinen von Gaggia hast du bislang nur von Weitem funkeln gesehen? Macht nichts, für den Anfang reicht es völlig aus, die wichtigsten Vokabeln der Baristasprache zu lernen. Verwende im Gespräch mit dem Barista deines Vertrauens beiläufig und ganz selbstverständlich Fachausdrücke wie Pumpe, Pumpendruck, Kaffeemühle, Mahlwerk und Siebträger, um nicht vorhandenes Expertenwissen vorzutäuschen. Würze diese Begriffe im Familien- und Freundeskreis kräftig mit Wörtern wie Milchaufschäumer, Bar, Latte macchiato, Cappuccino, Café Crema und Latte Art, wenn du richtig Eindruck schinden möchtest. Rede über nichts anderes mehr als über Espressomaschinen im Allgemeinen und die perfekte Espressomaschine im Besonderen. Schon bald wird es sich herumsprechen, dass du ein Gott der Siebträger bist, ein Virtuose an der Espressomaschine!

Angeberwissen Espressomaschine für Fortgeschrittene

Lästigerweise erwartet man irgendwann, dass deinen Worten Taten in Gestalt von Espresso, Kaffee und diversen anderen aromatischen Hochgenüssen an der Espressomaschine folgen. Am besten parierst du jeden Wunsch nach Espresso und Kaffee sofort mit einem Wortschwall zum Thema Siebträger. Erfahrungsgemäß geben sich die meisten Interessenten recht schnell geschlagen und verabschieden sich hastig, weil ihnen ein wichtiger Termin ganz plötzlich wieder eingefallen ist. Nichts ist so ermüdend wie ein langer Vortrag über den abnehmbaren Siebträger, seine Funktion, seine Modellvarianten (offen oder geschlossen), seinen Preis, seinen Einsatz im Haushalt und in der Kaffeebar, seine Reinigung und seine Pflege. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass ein Zuhörer deinen Ausführungen über Siebträger bis hierher aufmerksam gelauscht hat und immer noch nach einem Espresso verlangt, hilft nur noch ein Exkurs in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Siebträgermaschine. Selbstverständlich mit ausführlichem Vergleich verschiedener Siebträger Modelle. Hierzu solltest du jeden Test über Espressomaschinen und Siebträger der vergangenen 10 Jahre als Quelle für deine Ausführungen abgeheftet und griffbereit haben und dem Zuhörer zur vertiefenden Betrachtung überreichen. Nur vereinzelt wird der nach Kaffee oder Espresso dürstende Mensch nun noch die Kraft haben, eine praktische Vorführung des soeben vermittelten Stoffes an der Espressomaschine zu erbitten. Und das ist der Moment, in dem du ihn zum PC zerrst und ihm eine Tasse Netzkaffee anbietest!

Spielend zur perfekten Tasse Espresso frisch aus der Espressomaschine

Jetzt lässt du den vielen Worten auch Taten an der Espressomaschine folgen. Du hast dir natürlich längst alles von unserem Barista erklären lassen und dir unterläuft kein einziger Fehler. Routiniert schaltest du unsere Espressomaschine an, setzt den Filter ein, holst dir die Tasse mit der Maus herbei und stellst sie an die richtige Stelle. Als Meister aller Espressomaschinen drückst du dann auf das richtige Knöpfchen und schon ist der Espresso fertig – klassisch schwarz mit Crema verlässt er die Espressomaschine. Bei Bedarf veredelst du ihn noch mit Milchschaum, nachdem du die Espressomaschine ordentlich nachgeheizt und die Kaffeetasse unter den Milchauslauf gestellt hast. Serviert werden Espresso und Cappuccino am Tisch, wie es sich gehört. Mit der richtigen Technik gelingt es dir leicht, mehrere Tassen in kürzester Zeit zu kredenzen und jeden Zweifel an deiner Kompetenz als aufstrebender Barista im Keim zu ersticken. Betrachte es als einen Test: Wenn du im Netz an der Espressomaschine virtuos Espresso kochen kannst, schaffst du es auch bei jeder anderen Kaffeemaschine. Ein Kaffeevollautomat, ob von Krups oder ein anderes Gerät, ist sowieso keine Herausforderung, denn da ist die Qualität des Ergebnisses relativ konstant. Ganz anders bei einer Espressomaschine, hier trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Und dass du nicht zur Spreu zählst, ist klar!